Trommelbau

Die Trommel ist – in schamanischer Sicht – ähnlich einem Krafttier. Es ist eine eigenständige Wesenheit, die uns begleiten, uns unterstützen kann und von der es viel zu lernen gibt. Ob Traumreise in unser Inneres oder schamanische Reise in die Anderswelt, die Trommel führt uns, wenn wir uns führen lassen, begleitet uns, ist eine Art Reitpferd.

Jede Trommel ist anders, jeder Prozess des „Trommelbaus“ ist individuell, so wie die Menschen, die Ziele, Wünsche, Anliegen mit der jede Trommel entsteht.
Mit der Auswahl des Tieres bzw. Felles fängt bereits die besondere Beziehung zur Trommel an – und während der Entstehung der Trommel zeigt sich dies und das über Wesen und Seele der Trommel – und des jeweiligen Menschen, entfaltet sich eine Art Seelenspiegel. So sind die einzelnen „Bauteile“ – Rahmen, Fell und Schnürung – mehr als die reine Summe der Einzelteile, mehr als „nur“ Materialien, und der „Trommelbau“ keine rein handwerkliche Arbeit, sondern mehr als das.

Wer den Wunsch verspürt und das Anliegen hat, den eigenen Weg künftig in der besonderen Begleitung ihrer bzw. seiner Trommel zu beschreiten: es freut mich, wenn ich Menschen bei der Entstehung ihrer Trommel begleiten darf.

Die Erfahrung, bei der Entstehung der eigenen Trommel selbst mitzuwirken, ist kaum zu beschreiben. Es ist ein nachhaltiges Erlebnis. Dennoch biete ich auch an, eine Trommel auf Wunsch anzufertigen.
Es handelt sich hierbei um Rahmentrommeln (auch „Schamanentrommel“ genannt), mit einem qualitativ hochwertigen Rahmen (jeder Rahmen von Hand gefertigt aus unterschiedlichsten Hölzern vom lieben Franz), in der Regel mit einem Durchmesser von 40 cm (kleiner und größer ist auch möglich), als Felle verwende ich Hirsch, Reh oder Wildschwein aus eigener Jagd, aber auch Rind, Büffel, Ziege und Pferd aus zuverlässigen heimischen Quellen.

Das nächste „Trommelbau“-Wochenende findet im Juni 2020 im Rahmen des Campus-Festivals statt. Eine individuelle Begleitung ist unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls möglich. Infos unter haluk@hiimori.de

„Für das Inipi verwandeln sich Holz und Steine.
Für die Trommel verwandeln sich Holz und Tier.
Und Du?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.